13. April 2024

rennsport.news

Aktuelle News zu Formel 1, DTM & Motorrad

Formel 1 frischt Erinnerung an Vettel-Serie auf

Der Rekord wackelt. 2013 siegte Vettel neunmal nacheinander - im Red Bull. Nun steht Verstappen kurz vor der Einstellung der Bestmarke - im Red Bull. Und das noch beim Heimrennen.

Die Erinnerungen an den Rekord von Sebastian Vettel in der Saison 2013 frischte die Formel 1 rechtzeitig noch mal auf. «Ein Jahrzehnt später könnten wir erleben, wie sich Geschichte wiederholt», schrieb die Motorsport-Königsklasse bei Instagram. Denn an diesem Sonntag (15.00 Uhr/Sky) könnte Max Verstappen im Red Bull die Serie von Vettel im Red Bull einstellen. Neunmal nacheinander hatte der Ende vergangenen Jahres in Formel-1-Rente gegangene gebürtige Heppenheimer damals gewonnen. 

Die bis dahin längsten Serien waren über sieben Siege gegangen. In einem Jahr – 2004 – hatte es Michael Schumacher im Ferrari geschafft. Alberto Ascari war es saisonübergreifend 1952 und 1953 gelungen, Nico Rosberg 2015 und 2016. Schon nach seinem achten Triumph hatte Vettel betont: «Das ist einer dieser Rekorde, von denen du annimmst, dass sie nie gebrochen werden. Es ist schwer, die richtigen Worte zu finden.»  

In Zandvoort kann nun Verstappen den neunten Sieg nacheinander schaffen. Von den bisherigen zwölf Saisonrennen gewann der 25 Jahre alte Niederländer zehn, zwei sein Teamkollege Sergio Pérez. Verstappens Sieg-Lauf startete in Miami und ging über Monaco, Spanien, Kanada, Österreich, Großbritannien, Ungarn und Belgien.