3. März 2024

rennsport.news

Aktuelle News zu Formel 1, DTM & Motorrad

Leclerc vor Scuderia-Heimrennen: «Ich liebe Ferrari»

Nun geht es für Ferrari zum Heimrennen, Monza steht an. Grund zum Feiern gibt es wenig. Charles Leclerc aber versichert seine Liebe zur Scuderia.

Charles Leclerc hat auch nach dem Frust von Zandvoort seine Verbundenheit zur Scuderia betont. Nachdem er seinen Rennwagen beim Großen Preis der Niederlande infolge einer frühen Kollision vorzeitig hatte abstellen müssen, sagte der längst einmal mehr im Titelkampf geschlagene Monegasse: «Ich liebe Ferrari und mein Hauptziel ist es, mit dem Team die Weltmeisterschaft zu gewinnen und ich werde alles dafür tun, um das zu schaffen.»

Die Frage vorher beim Sender Sky drehte sich um einen möglichen Teamwechsel. Leclercs Vertrag ist auch noch kommende Saison gültig. Der 25-Jährige hatte vor dem Rennen in Zandvoort betont, dass es noch keine Gespräche wegen einer Verlängerung gegeben habe, er aber nach dieser Saison damit rechne.

Ein möglicher Wechsel des Rennstalls sei jetzt «nicht die Frage», betonte Leclerc. Er fährt seit 2019 für Ferrari, galt als der große Hoffnungsträger des italienischen Teams, das seit Kimi Räikkönens Triumph 2007 auf den Fahrertitel in der Motorsport-Königsklasse hofft und vor dem Heimrennen am kommenden Wochenende in Monza steht. «Wir müssen uns konzentrieren und uns als Team verbessern und dann werden wir sehen», sagte Leclerc.