26. September 2022

rennsport.news

Aktuelle News zu Formel 1, DTM & Motorrad

Moto2-Pilot Schrötter fährt in Katar auf Platz zehn

Der deutsche Motorradpilot Marcel Schrötter hat beim WM-Auftakt im Wüstenemirat Katar den zehnten Platz in der Moto2-Kategorie belegt.

Der 29 Jahre alte Landsberger war auf dem Grand-Prix-Kurs von Losail in Doha von Startplatz 13 aus in das Rennen gegangen und hatte nach 20 Runden einen Rückstand von 18,9 Sekunden. Schrötter musste mit einer Handschiene fahren, da er sich bei Testfahrten eine Fraktur in der linken Hand zugezogen hatte. Er ist der einzige deutsche Fix-Starter in diesem WM-Jahr.

Der Sieg beim ersten WM-Lauf der Saison ging an den Italiener Celestino Vietti aus der Nachwuchs-Akademie von MotoGP-Legende Valentino Rossi. Der Spanier Aron Canet und der Engländer Sam Lowes komplettierten in Doha das Podium.

Im abschließenden MotoGP-Rennen sicherte sich der Italiener Enea Bastianini (Ducati) seinen ersten Sieg in der Königsklasse. Der Spanier Pol Espargaro (Honda) führte das Rennen lange an, wurde in der Schlussphase aber auf Position drei durchgereicht. Platz zwei ging an den Südafrikaner Brad Binder (KTM). Weltmeister Fabio Quartararo (Yamaha) erlebte keinen guten Saisonstart. Der Franzose beendete das Rennen nur auf Position neun. Auch Ex-Weltmeister Marc Marquez (Honda) schaffte es nicht aufs Podium. Der Spanier beendete den Lauf als Fünfter hinter Landsmann Aleix Espargaro (Aprilia).

Der nächste WM-Lauf findet in zwei Wochen im indonesischen Mandalika statt.