23. Mai 2022

rennsport.news

Aktuelle News zu Formel 1, DTM & Motorrad

Lewis Hamilton: «Nie gesagt, dass ich aufhören würde»

Lewis Hamilton hat bei seinem ersten öffentlichen Auftritt seit mehreren Wochen von einer «schweren Zeit» nach dem bitter verlorenen Saisonfinale im vergangenen Jahr gesprochen.

Bei der Frage nach einem möglichen vorzeitigen Karriereende musste er ein wenig schmunzeln. «Ich habe nie gesagt, dass ich aufhören würde. Ich liebe, was ich tue», sagte der mittlerweile 37 Jahre Rekordweltmeister der Formel 1 bei der Präsentation des neuen Mercedes in Silverstone.

Hamilton hatte am 12. Dezember vergangenen Jahres den achten WM-Titel in der Fahrerwertung verpasst, als er in einem dramatischen Rennen auf der Schlussrunde von Rivale Max Verstappen im Red Bull noch überholt wurde und der Niederländer den Titel gewann.

«Ich musste einen Schritt zurückmachen», erklärte Hamilton seine Auszeit nach dem Finale und dem Ritterschlag wenige Tage später aus der Öffentlichkeit. «Ich hatte meine Familie um mich, es war eine tolle Zeit», betonte der Brite. Er hatte sich auch aus den Sozialen Netzwerken komplett zurückgezogen.

Teamchef Toto Wolff begrüßte unterdessen, dass der Internationale Automobilverband Fia Konsequenzen gezogen hat nach den Geschehnissen in Abu Dhabi. «Es ist sehr ermutigend zu sehen, dass gehandelt wurde», sagte er: «Es waren die richtigen Schritte.» Die Fia hatte am Donnerstag unter anderem die Absetzung von Rennleiter Michael Masi bekanntgegeben, der mit seinen Entscheidungen den Titelgewinn von Verstappen begünstigt hatte.