3. März 2024

rennsport.news

Aktuelle News zu Formel 1, DTM & Motorrad

Hat Formel-1-Star Hamilton Gala-Trophäe an Fan verschenkt?

Lewis Hamilton kritisiert auf der Saisonabschlussfeier den Weltverband scharf. Setzt er sogar noch eins drauf und lässt seine Trophäe zurück? Sein Formel-1-Team Mercedes äußert sich zu Spekulationen.

Was geschah wirklich mit der Trophäe von Lewis Hamilton auf der Gala des Motorsport-Weltverbands Fia in Baku? In den sozialen Medien entstanden nach der Preisverleihung in Aserbaidschan wilde Spekulationen.

Hat der englische Mercedes-Pilot die Trophäe für seinen dritten Platz in der Formel-1-Fahrerwertung einfach stehen lassen und dann einem Fan geschenkt, wie angeblich auch Fotos belegen sollen? Wollte der 38-Jährige damit ein weiteres Zeichen gegen die Fia setzen?

«Unmittelbar, nachdem er die Bühne verlassen hatte, nahm Lewis, wie schon bei früheren Preisverleihungen, das Angebot von Offiziellen an, die Trophäe an das Team zurückschicken zu lassen, und ließ sie damit in deren Obhut», teilte Mercedes am Sonntag mit. «Wir können bestätigen, dass er die Trophäe niemandem ‚geschenkt‘ hat, wie spekuliert worden ist.»

Traditioneller Saisonabschluss

Hamilton war als WM-Dritter hinter den Red-Bull-Piloten Sergio Perez und Max Verstappen wieder beim traditionellen Saisonabschluss dabei. Auf der Pressekonferenz vor der Preisverleihung, auf der unter anderem Verstappen für seinen dritten WM-Titel nacheinander geehrt wurde, hatte der Brite die Fia scharf kritisiert.

Er verurteilte das Vorgehen des Weltverbands bei Ermittlungen wegen angeblichen Geheimnisverrats gegen seinen Teamchef Toto Wolff und dessen Frau Susie. Zudem zweifelte Hamilton die Nachhaltigkeitsziele der Fia an, die für die nach Aserbaidschan vergebene Gala die Geehrten und sonstigen Gäste einfliegen ließ.