24. Juli 2021

rennsport.news

Aktuelle News zu Formel 1, DTM & Motorrad

Ex-DTM-Vizemeister Mortara bei Formel-E-Training verunglückt

Ein schwerer Unfall von Edoardo Mortara hat das dritte freie Training zum zweiten Rennen der Formel-E-Weltmeisterschaft im saudi-arabischen Diriyah überschattet.

Der 34 Jahre alte frühere DTM-Vizemeister war mit seinem Venturi heftig in die Streckenbegrenzung eingeschlagen. Via Twitter gab das Mercedes-Kundenteam Entwarnung bezüglich des Gesundheitszustandes des im Nachtrennen am Freitagabend zweitplatzierten Italieners.

«Edoardo Mortara ist bei Bewusstsein, er spricht und befindet sich auf dem Weg ins Krankenhaus, um Vorsichtsmaßnahmen zu treffen», hieß es. Mortara sei schnell und sicher aus dem Auto geholt worden und klagte dabei über Rückenschmerzen. Später teilte Mercedes mit, Mortara sei «gesund und munter».

Bei Startübungen hatte sein Venturi-Rennwagen auf dem Weg zur ersten Kurve auf dem Stadtkurs nicht wie gewohnt verzögert, sondern war geradeaus in die Auslaufzone gerast und frontal mit rund 140 Stundenkilometern in den Barrieren gelandet. «Es hat so ausgeschaut, dass das Bremspedal die Verzögerung nicht angenommen hat», erklärte Venturi-Teamchefin Susie Wolff, die Ehefrau von Toto Wolff, dem Teamchef der Formel-1-Mannschaft von Mercedes. Die Rennleitung bestätigte später am Samstag ein Bremsversagen als Ursache für den Unfall.