1. Dezember 2021

rennsport.news

Aktuelle News zu Formel 1, DTM & Motorrad

Bradl fährt in die Punkteränge – Sturz-Aus für Schrötter

Honda-Ersatzpilot Stefan Bradl ist beim Motorrad-Grand-Prix von Doha in die Punkteränge gefahren. Der 31 Jahre alte Zahlinger kämpfte sich nach schwachem Start noch auf Rang 14 vor und überquerte die Ziellinie nur 6,5 Sekunden nach Sieger Fabio Quartararo aus Frankreich.

Die Ducati-Piloten Johann Zarco aus Frankreich und Jorge Martin aus Spanien komplettierten das Podium beim zweiten Saisonrennen der MotoGP.

In der Meisterschaft übernahm Zarco die Führung. «Hätte ich den Start nicht versaut, dann wäre sehr viel möglich gewesen», sagte Bradl, der nach zwei Rennen auf der 13. Position liegt. Offen ist, ob er auch beim dritten Rennen der Saison für Honda startet. Es wird erwartet, dass Ex-Weltmeister Marc Marquez nach mehrmonatiger Verletzungspause beim Grand Prix von Portugal in Portimao zurückkehrt.

Marcel Schrötter schied hingegen im Moto2-Rennen nach einem Sturz aus. In der 13. Runde kollidierte der Deutsche mit dem Briten Jake Dixon. Schrötter humpelte nach dem Zwischenfall von der Unfallstelle und signalisierte, dass er Schmerzen habe. «Ich konnte weder ausweichen, noch bremsen», meinte später Schrötter, der nach Aussage seines Teams den Sturz «ohne große Verletzungen» überstanden hat.

Bereits vor dem Unfall lief das Rennen für den 28 Jahre alten Landsberger nicht gut. Schrötter hatte Mühe, sich in den Top 15 zu behaupten. Das Auftaktrennen eine Woche zuvor hatte er als Achter beendet. Der Sieg im Moto2-Rennen ging erneut an den Briten Sam Lowes, der damit seine Führung in der Meisterschaft ausbauen konnte. Schrötter rutschte in der Fahrerwertung auf die 14. Position ab.